Vom Bischofshaus bis zur Kapellengemeinde – Alles dreht sich um Kommunikation!

Grafiken HbD Newsletter_15

„Willkommens-und Kommunikationskultur“ sind die großen Themen, an denen die Basis-AG 4 seit September vergangenen Jahres arbeitet. Mindestens einmal wöchentlich treffen sich die neun Mitglieder digital. Sie erarbeiten und diskutieren Thesen, Ziele und Teilziele für diese großen und zugleich wichtigen Bereiche. Letztlich dreht sich im gesamten Bistum, begonnen beim Bischofshaus bis hin zur Kapellengemeinde vor Ort, alles um Kommunikation –sei es zwischen Mitarbeitenden, mit Gläubigen und der gesamten Öffentlichkeit. Zugleich ist es wichtig, dass alle Menschen, seien sie nun mehr oder weniger mit Kirche verbunden, von dieser willkommen geheißen und wertgeschätzt werden. Anfang dieses Jahres erhielten wir Unterstützung durch Kommunikationsexperten aus verschiedenen Bereichen, die uns bei der Entwicklung von Ideen z.B. für eine gelingende Öffentlichkeitsarbeit oder wertschätzende interne Kommunikation stark unterstützen konnten. Darunter etwa die beiden taz-Redakteure Jan Feddersen und Philipp Gessler, Autoren des Buches „Phrase unser. Die blutleere Sprache unserer Kirche“. Zudem erhielt die Basis-AG mehr als 100 Rückmeldungen aus dem gesamten Bistum Aachen zu sogenannten Dummies (Attrappen). Diese Dummies waren frei erfundene Attrappen von Zeitungsartikeln, Meldungen im Intranet oder Facebook-Postings, die von einer fiktiven Zukunft handeln, in der einzelne Elemente der Zwischenergebnisse der Basis-AG bereits umgesetzt sind. Derzeit biegen die Mitglieder der Basis-AG langsam aber sicher in die berühmte Zielgerade ein, um Ende Juni ihre Ergebnisse übergeben zu können.

Autor: BAG 4

Skip to content